Juneau
Die schönste Zeit

Sicherlich werden die meisten Leute sagen, dass die Kindheit ohnehin die schönste Zeit im Leben ist.

Nun, für mich war es die allerschönste Zeit meines gesamten bisherigen Lebens.

1995 geboren bin ich als "normales" Kind aufgewachsen.

Ich konnte Hören und sehen, musste mir keinerlei Gedanken um meine Gesundheit machen.

Außerdem hatte und habe ich die besten Eltern der Welt.

Wie die meisten Menschen habe ich nicht allzu viele Erinnerungen an meine ersten Lebensjahre.

Aber die, die ich mir bewahrt habe, sind durchweg fröhliche und liebevolle Erinnerungen.

Als ich in den Kindergarten kam, tauchte das erste größere Problem auf:

Abgesehen davon, dass ich ohnehin sehr an meiner Mutter hin und nur ungern im Kindergarten bleiben wollte (ich war schon immer eher introvertiert), wurde ich plötzlich auch sehr schreckhaft und zuckte jedes Mal zusammen, wenn ein anderes Kind auf mich zu lief.

Nach einigen Untersuchungen fander der Augenarzt schließlich die Ursache für mein Verhalten:

Ich leide am Grauen Star und unter Hornhautverkrümmung.

Wenn eine andere Person schnell auf mich zukam, sah ich sie schlicht zu spät, um unerschrocken zu reagieren.

Nachdem ich eine Brille bekommen hatte, änderte sich die Situation zum Glück, sodass ich meine restliche Zeit m Kindergarten wieder unbeschwert verbringen konnte.

21.2.15 14:40


Werbung


Wozu überhaupt?

Was das Ganze hier soll?

Nun, es ist kein Tagebuch, keine Lebensbeichte.

Es ist ein Resume all dessen, was ich bisher erlebt habe. Sozusagen.

Denn im Mittelpunkt dieses Blogs stehen weder meine Kindheit, noch meine Erfahrungen mit - teilweise doch sehr egoistischen - Menschen.

Im Mittelpunkt steht mein gesamtes Leben und tägliches Überleben mit der Neurofibromatose.

21.2.15 14:25


 [eine Seite weiter]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de